Hauptbahnhof

Share: 
360 Grad Fotos: 


Kategorie: 
Geschichte
Allgemeine beschreibung: 

Die Verbindung von Lamia mit dem Bahnnetz des Landes ist durch den Hauptbahnhof durchgeführt. Von dort werden Fahrgäste zum Bahnhof von Lianokladi transportiert, wo es Anschluss für das ganze Land gibt. Tagsüber werden auch Fahrtrouten, die sowohl die Bewohner als auch die Besucher der Region bedienen, die von Leianokladi zum Zentrum von Lamia, zu den Stadtteilen von Megali Vryssi von Fthiotida und Agia Marina fahren wollen, mit Enddestination die Kleinstadt von Stylida.

Historische Beschreibung-Flashback: 

Vor etwa 130 Jahren war Griechenland viel kleiner und schwächer und die Grenze erreichten die Außenbezirke von Lamia . Es gab weder Straßen noch das wesentliche und zugängliche heutzutage Transportmittel, das Auto, PKW, Bus oder LKW. Das Eisenbahnnetz hat begonnen, geplant und sich entwickelt zu werden , aber es war noch nicht vollständig in Betrieb genommen. Im Jahre 1900 begannen die Bauarbeiten eines großen Netzes "internationaler" Strecke mit Fahrtroute Piräus - Theben - Livadia - Lianokladi -Larissa - Papapouli ( die damaligen türkischen Grenzen ). Streckelänge etwa 400 Kilometer. Außer dem Hauptnetz wurden auch zwei Nebenschlusse aufgebaut: Schimatari - Halkida und Lianokladi - Lamia - Stylida mit 22 km Länge jeweils. Die Bauarbeiten wurden im Jahre 1909 vollgeendet.

Zeitraum: 
Neuere moderne Griechenland
Boundaries: 
Gemeinde von Lamia -Munizipaler Abschnitt von Lamia - Lokale Gemeinschaft von Lamia
Richtungen: 

Gerichtet westlich auf der Konstantinoupoleosstr. treffen wir links den Hauptbahnhof.

Transport: 
Intercity- Bus, Zug, Bus, Auto, Taxi
Parken: 
Es stehen keine Parkmöglichkeiten zur Verfügung.
Őffnungszeiten: 
Ohne Einschränkung
Aufsichtsträger: 
Gemeinde von Lamia
Allgemeine Informationen: 
-
Bereich: 
Lamia
für Behinderten: 
Ja
Kosten: 
Eintritt frei
Etiketten: 
Gebäude

Siehe den Punkt auf der Karte: